Sichtweise

Dem eigenen Instinkt zu vertrauen ist eine Sache die ich erst wieder lernen musste. Oft war ich geblendet von den angesagten Bildern in den sozialen Netzwerken und versuchte meine Kompositionen entsprechend zu arrangieren um eine möglichst hohe Reichweite und damit auch irgendwie Erfolg zu erzielen. Doch das ist kein guter Weg, denn dabei kann das Feingefühl für den eigenen Instinkt verloren gehen. Viele Dinge die meine Aufmerksamkeit erregt haben, habe ich nicht fotografiert da diese Fotos nicht in den sozialen Netzwerken funktioniert hätten. Ich musste wieder neu lernen genau diese Dinge zu fotografieren und auf meinen Instinkt zu hören. Denn die Bilder die ich machen möchte sollen ein Ausdruck meiner Sichtweise auf gewisse Orte, Menschen oder Situationen sein und keine Produktionen für die sozialen Netzwerke.